Alle Blogeinträge, Umwelt
Kommentare 2

Über die Sacred Ancient Yoni Method

Hallohoo! Schön dass du wieder da bist.

Ich habe nämlich endlich endlich endlich den Yoni Steam ausprobiert, von dem ich schon so lange spreche und davon möchte ich dir heute gern erzählen. Yoni Steam ist eine Heilbehandlung für das weibliche Geschlechtsorgan und die inneren weiblichen Organe. Es handelt sich um ein Kräuterdampfbad. Man lässt Kräuter in heißem Wasser in einem Topf ziehen, wie einen Tee quasi, dann macht man sich untenrum frei, bindet sich ein Handtuch um, und hockt sich über den Top mit dem Kräuterdampf. Bequemer als sich über einen Top zu hocken ist es allerdings mit einer geeigneten Vorrichtung, wie einem Stuhl mit einer Öffnung drin, oder, wie hier zu sehen, mit einer Mini Sauna. Dort kann man sich entspannen und das Dampfbad seine heilende Wirkung entfalten lassen.

59400550_2323835311214524_2943844101633605632_o

Meine Yoni-Sauna. Das Bild ist bei uns im Bus entstanden 🙂

Ich selbst bin eher zufällig auf das Thema gestoßen. Nämlich über die Instagram-Story einer Amerikanerin der ich schon länger folge. Dort hatte sie den Steam selbst ausprobiert und ganz kurz darüber berichtet. Da ich selbst mit Menstruationsbeschwerden zu tun habe, und ja total auf alles stehe das mit Naturheilkunde zu tun hat, bin ich sofort hellhörig geworden. Ich habe dann angefangen mich über das Thema zu informieren und war irgendwie gleich Feuer und Flamme.

64397172_443139116248961_4570252602066862080_n

Das ist die bunte Kräutermischung (weiter unten erfährst du welche Kräuter ich benutzt habe)

 

64560697_335871930639616_6375151288962777088_n

64347171_789153924877458_3234978575757082624_n

Ich weiß wirklich nicht wieso es dann trotzdem so lange gedauert hat, aber zwischen meiner ersten Begegnung damit und der tatsächlichen Ausführung der Methode ist jetzt tatsächlich ein Jahr vergangen. In dem Jahr war das Thema oft präsent, aber etwas hat mich immer abgehalten es wirklich durchzuführen. Vor einer Woche bin ich dann aber doch endlich zu meinem heiß ersehnten Kräuterladen (MountainRoseHerbs) in Oregon (Ich bin momentan noch in den USA unterwegs) gefahren und habe mir dort meine Bio Kräuter besorgt. Ich wollte den Steam nämlich nicht mit irgendwelchen Kräutern machen, sondern gewissenhaft das richtige auswählen.


63391714_869243040083991_6156908929612775424_n

Mountain Rose Herbs in Oregon

64208705_1781502455328784_1822082885406949376_n

 


Also, wie war es denn nun?

Wie schon erwähnt, habe ich den Steam zum ersten Mal ausprobiert. Ich kann daher noch nicht viel darüber sagen, außer dass es wirklich sehr sehr angenehm war. Die Temperatur habe ich eher Mild gehalten. Ich habe währenddessen etwas Meditationsmusik laufen lassen und 20 Minuten mit geschlossenen Augen da gesessen und es wirken lassen. Und nur um es mal kurz nebenbei zu erwähnen. Auch wenn man die Methode nutzen kann um seine Sexualität zu heilen, ist es an sich nichts sexuelles, also nichts stimulierendes. Es soll aber mit den richtigen Kräutern und der richtigen Intention emotionale Altlasten lösen. Wir Frauen halten nämlich in unserem Unterleib viele alte Emotionen fest, die durch diese Methode frei gelassen werden können.

Nach dem Steam hat mein Unterleib auf jeden Fall gut gearbeitet. Ich konnte ein leichtes ziehen spüren, was vermutlich durch die extreme Ankurblung der Durchblutung zustande kam. Nicht während der Periode anwenden! Ansonsten war mein Unterleib einfach nur warm und ich habe ihn arbeiten lassen ohne viel hinein zu interpretieren. Ich habe mich danach jedenfalls sehr entspannt gefühlt und habe gut geschlafen.

Ich werde den Steam jetzt erstmal zwei mal im Monat durchführen. Einmal ein paar Tage vor meiner Periode und einmal zum Ende meiner Periode. Das hat den Sinn, dass ich dann zu Beginn des Zyklusses einmal die Durchblutung ankurble, wodurch die Eizelle und das Blut dann besser abgetragen werden können. Nach dem Zyklus werde ich es dann noch mal machen, damit auch wirklich alles Blut raus kommt und nichts zurück bleibt. Auf Dauer verspreche ich mir davon meinen Körper gut zu unterstützen, sodass sich mein Schmerzlevel weiterhin reduziert. Damit habe ich nämlich schon durch meine freie Menstruation viel bewirken können. Aber das ist ein anderes Thema.
Ich habe nun noch einiges zu dem Thema Zusammengetragen, dass dich vielleicht interessieren könnte.


Woher stammt der Ausdruck Yoni ?

Das Wort Yoni stammt aus dem Sanskrit (Alt-Indisch) und beschreibt wortwörtlich das Weibliche Geschlechtsteil.
Aber ob du es Vagina-Dampfbad nennst oder Yoni-Steam bleibt dir überlassen. Es ist ein und dasselbe. Mir gefällt der Ausdruck Yoni besser, weil ich finde es klingt schön. Vermutlich weil ich zu dem Begriff (noch) keinen emotionalen Bezug habe.

(Quelle: Wikipedia)

Seit wann gibt es Yoni Steaming ?

Yoni Steam geht weit zurück in der Geschichte und ist zum Beispiel auch in der Maya Kultur etwas ganz normales. Ein lang vergessenes Kulturgut quasi, das nun auch von unserer Kultur entdeckt wurde und weitergegeben wird.

(Quelle: Rositaarvigo.com)

Wie werden die Kräuter vom Körper
aufgenommen und wie wirken sie ?


Vielleicht hast du dich auch schon gefragt auf welche Weise die Kräuter überhaupt wirken. Das erklärt sich so. Unser Körper ist ja ein reines Absorbierungswunder. Wir nehmen ständig alles über unsere Sinne und unsere Haut auf. Wir riechen, schmecken, sehen und nehmen über unsere Haut auf was so den lieben langen Tag um uns herumschwirrt. Das bedeutet zwar leider auch, das wir viele Giftstoffe aufnehmen, aber eben auch die Guten Sachen.

Wir können Kräuter essen, als Tee trinken, daran riechen, oder in die Haut einmassieren. Auf all diesen Wege gelangt es in unseren Körper und stimuliert unser Limbisches System, welches für die Verarbeitung unserer Emotionen verantwortlich ist. Mit Emotionen kenne ich mich aus! Und genauso, wie wir ein Dampfbad für unseren Kopfbereich machen würden wenn wir erkältet sind, funktioniert es eben auch für unseren Genitalbereich. Ein Dampfbad für unsere Yoni heißt, die heilenden Eigenschaften der Kräuter gelangen direkt da hin, wo sie hin sollen. Die Ätherischen Öle die frei gesetzt werden stimulieren gleichzeitig aber auch unsere Atemwege und kommen so direkt auf zwei Wegen in unser System.

(Quelle: Grundwissen aus Julias Gehirn)

Wobei hilft Yoni Steaming ?


Yoni Steaming werden jede Menge heilende Wirkungen nachgesagt, wenn man es richtig anwendet. Bei folgenden Beschwerden soll es unterstützend und heilend wirken:

⦁ Monatliche Zyklusbeschwerden, wie Blähungen, Erschöpfungszustände und übermäßiger Menstruationsfluss
⦁ Dunkles oder braunes Blut reduzieren, zu Beginn oder Ende der Menstruation
⦁ Unregelmäßige oder fehlende Menstruationszyklen regulieren
⦁ Die Fruchtbarkeit erhöhen
⦁ Speedheilung nach einer Geburt
⦁ Vergrößerte Gebärmutter wieder verkleinern
⦁ Beckenbodenschwäche ausgleichen
⦁ Heilung von Hämorrhoiden
⦁ Chronische Vaginal- und Hefeinfektionen
⦁ Symptome der Menopause lindern

(Quelle: mindbodygreen.com und Medicalnewstoday.com))

Wann sollte man es vermeiden zu steamen ?

 

Man sollte auf keinen Fall steamen wenn man Schwanger ist, da man nicht weiß ob es dem ungeborenen Baby Schaden zufügt oder sogar zu Fehlgeburten führen kann. Nach einer Schangerschaft soll es bei der Wundheilung allerdings sehr förderlich sein. Immer zuerst mit einem Arzt sprechen bitte.

Auch bei Wunden und Pilzinfektionen sollte man vorsichtig sein. Auch dabei soll es zwar unterstützend wirken, aber man sollte in solchen Fällen ebenfalls immer zuerst einen Arzt oder Wellnessberater aufsuchen und die Sachlage besprechen, da man schnell auch Überhitzen kann, was das Milieu für Bakterien verbessern könnte.

Generell niemals zu heiß, zu oft, oder mit den falschen Kräutern steamen.

Nicht während der Periode anwenden.

Auch die Häufigkeit ist ganz individuell, und richtet sich nach den Bedürfnissen des Anwenders.

Daher bitte immer zuerst Sorgfältig informieren und nicht einfach auf gut Glück loslegen!!!

(Quelle: Healthline.com und Medicalnewstoday.com)

Welche Kräuter nehme ich für mein Dampfbad ?

Auch hier gilt wieder – ganz individuell. Bei meinen Recherchen habe ich verschiedene Kräuter herausgesucht die in Yoni Mischungen von anderen verwendet wurden und die ich für mich und meine Bedürfnisse aktuell passend finde. Es handelt sich übrigens ausschließlich um getrocknete Kräuter aus biologischem Anbau. Ich habe mich für 6 verschiedene Kräuter entschieden, wobei ich vermutlich auch da ein bisschen rumexperimnetieren werde was die Menge angeht. Folgende Kräuter habe ich verwendet:

Mugwort – (Artemisia Vulgaris) – Beifuß
Beifuß wird viel in der Frauenheilkunde eingesetzt. Es hilft bei Eierstockentzündungen, Durchblutungsstörungen, Menstruationsbeschwerden und Gebärmutterkrämpfen.
Es wirkt antibakteriell, stärkend, krampflösend, durchblutungsfördernd, wehenfördernd und beruhigend.

(Quelle: Heilkräuter.de)

Calendula – (Calendula Officinalis) – Ringelblume
Die Ringelblume hilft bei Unterleibsbeschwerden, Exzemen und Wunden.
Denn sie wirkt abschwellend, entzündungshemmend, krampflösend, wundheilend, durchblutungsfördernd, antiseptisch, blutreinigend, desinfizierend und schmerzstillend.

(Quelle: Kostbarenatur.net)

Rosemary -­ (Rosmarinus Officinalis) – Rosmarin
Rosmarin hat viele Eigenschaften die sehr unterschätzt werden. Es ist nicht nur ein leckeres Gewürz. Es schützt das Immunsystem. Es hilft das Erinnerungsvermögen anzukurbeln. Es steigert die Laune. Reduziert Entzündungen. Auf energetischer Ebene hilft es veraltete, festgefahrene Emotionen zu lösen. Es entgiftet, ist durchblutungsfördernd, wirkt antibakteriell und wundheilend.

(Quelle: Organicfacts.com)

Motherwort – (Leonorus Cardiaca) – Löwenschwanz/Das Echte Herzgespann
Eigentlich ist das Herzgespann hauptsächlich ein Heilmittel bei nervösen Herzbeschwerden. Aber durch die stark sedierende (dämpfende) Wirkung auf die Nervenzellen und die dadurch entstehenden krampflösenden Eigenschaften, wird es gerne in der Frauenheilkunde angewendet.
Es wirkt beruhigend, Verdauungsfördernd und hilft bei ausbleibender Menstruation, sowie bei Angststörungen und depressiven Verstimmungen.

(Quelle: Wikipedia)

Holy Krishna Basil – (Ocimum Tenuiflorum) – Indisches Basilikum/Tulsi/Heiliges Basilikum
Dieses Basilikum habe ich tatsächlich ganz spontan und Intuitiv mitgenommen. Eigentlich war geplant normales Basilikum mitzunehmen, wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung. Aber dann hatte ich das Indische Basilikum in den Fingern und dachte. Klingt gut. Why not.
Zuhause kam dann bei meinen Recherchen raus, dass es sich um ein kleines Wunderkräuterchen zu handeln scheint. In Indien wird die Pflanze verehrt, wegen den Mythen und Geschichten aus dem Glauben der Hindus, aber auch wegen ihrer nachgewiesenen heilenden Wirkung. Sogar als Tee kann man sie trinken.

Spirituell betrachtet ist Tulsi (oder auch Tulasi) die Pflanze, die die göttliche Mutter auf Erden repräsentiert. Mutter Erde (Pachamama/Divine Mother) verkörpert den weiblichen Funken des Urschöpfers. Und die Pflanze Tulsi ist laut indischem Glauben die Manifestation dessen und verkörpert verschiedene Göttinnen. Deshalb fühlen sich vor allem Frauen zu diesem Kraut hingezogen.

Die positiven Eigenschaften sind dass es Stress verringert, stark entgiftet, den Sauerstoffgehalt im Blut erhöht, Mental stärkt, verlangsamt den Alterungsprozess, und hilft bei jeder Menge Krankheiten wie Erkältungen, Krebs, Diabetes und Demenz, um nur einige zu nennen.

(Quelle: Wikipedia und Botano.gr)

Yarrow – (Achillea Millefolium) – Schafgarbe
Die Pflanze wird ebenfalls viel in der Frauenheilkunde verwendet. Sie wirkt blutstillend, (im Falle der Menstruation ausgleichend) blureinigend, krampflösend und Gefäßtonisierend, also kräftigend und belebend.
English Lavender – (Lavandula Angustifolia) – Echter Lavendel

Man nennt ihn „Echter Lavendel“ oder „Englischer Lavendel“ weil er ursprünglich aus England stammt und dort gezüchtet wird.
Die positivste Wirkung von Lavendel, die vermutlich den meisten auch bekannt ist, ist die spannungslösende Wirkung.

Ansonsten hilft er bei Pilzinfektionen, gegen Bakterien, fördert Wundheilung, und lindert Juckreiz.
Kleiner Tipp am Rande. Wenn du einen Garten hast pflanz Lavendel. Bienen lieben ihn!

(Quelle: Netzwerk-Frauengesundheit.com und Gartenlexikon.de)


So meine Lieben. Das war es erstmal zu dem Thema. Ich hoffe du konntest dir etwas hieraus mitnehmen. Ich freue mich wie immer über Kommentare und Austausch zu dem Thema hier oder auf Instagram.

Deine Juli

 

PS: Das Beitragsbild ist übrigens von _Kallenmikel (Instagram) Tolle Künstlerin!

2 Kommentare

  1. Maureen sagt

    Ein spannender Artikel! Die Erklärungen zu den einzelnen Kräutern hast du richtig gut recherchiert und beschrieben 🙂
    Hast du die Mini Sauna selbst gebaut?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s