Alle unter Umwelt verschlagworteten Beiträge

Meine Favoriten

Ich habe in letzter Zeit einiges an Alternativen Haarwaschmethoden getestet, weil die Shampooregale im Drogeriemarkt nicht wirklich eine zufriedenstellende plastikfreie Variante parat haben. Was mir bisher am besten gefallen hat und einfach momentan am besten zu mir passt, möchte ich heute mit dir teilen. #Nur Wasser Ich habe nach einem sehr inspirierenden Beitrag von Jenny über Happygaia.com eine Weile lang versucht meine Haare nur mit Wasser zu waschen + zeitgleich ein paar Tage mal richtig schön fetten zu lassen, um den Zeitraum zwischen den Haarwäschen zu vergrößern. Leider ein FAIL! Das ist nämlich nicht so einfach. Was meiner Meinung nach, außer der Umgewöhnung, der man auch ein bisschen mehr Zeit einräumen sollte, eine wichtige Rolle spielt, ist die Ernährung. weil der Körper dann nicht so viel Mist ausscheiden muss. Deshalb stelle ich zur Zeit in Zeitlupe erstmal meine Ernährung um, und starte dann einen neuen Versuch. In Zeitlupe, weil ich einfach unendlich viel Zeit habe und mich und meinen Körper nicht stressen möchte. #Nur Wasser funktioniert also momentan leider noch nicht. Hier der überaus inspirierende …

Die Wichtigkeit der 3 R´s + Wieso Radikalität dich ausbremst

Reduce reduzieren Re-use wiederverwenden Recycle wiederverwerten Jeden Tag und jede Minute werden wir Zeugen des ewigen Wandels. Es gibt weder richtig noch falsch. Besser oder schlechter. Gut und böse. Es gibt nur das hier und jetzt und wie wir in jedem Augenblick handeln. So lehrt uns die Chinesische Philosophie, dass man sich von seinen negativen Gedankenmustern lösen sollte. Dass Regen gar nicht schlimm ist, sondern Leben bringt. Auf Regen folgt ohnehin früher oder später wieder Sonne. Wenn man wütend ist, lacht man danach wieder. Und wenn die Nacht herinbricht, ist der Tag nicht weit. Es ist alles eine Betrachtungsweise. Alles ist ein Kreislauf. Alles gleicht sich aus. Demnach sind Yin und Yang zwar entgegen gesetzte aber untrennbar verbundene Kräfte, deren Bewegungen und Wandlungen die Welt entstehen lassen. Das eine kann ohne das andere nicht überleben, denn nur gemeinsam bilden sie das perfekte Mittelmaß. Und ist eine Seite mal stärker ausgeprägt, schaltet sich die andere Seite im besten Fall sofort ein und gleicht es wieder aus.   Wieso Radikalität dich ausbremst Wenn ich eins im letzten …

Badezimmer entplastiken//Rundgang ungeschönt

Willkommen im einstigen Tussiparadies       SO und nicht anders sah mein Badezimmerschrank noch vor gut einem Jahr aus. Dabei bin ich nichtmal ne Tussi und auch nie gewesen. Trotzdem. Kosmetikkram so weit das Auge reicht(e). Und alles doppelt und dreifach. Dann habe ich angefangen auszumisten.. Einiges habe ich verschenkt. Anderes nach und nach aufgebraucht. Und ein Teil musste leider in den Müll. Jetzt sieht es so aus Sowas macht man meistens nicht mal eben von heute auf morgen. Zumindest nicht, wenn man mit Verstand aussortiert und nicht alles einfach in den Müll schmeißen möchte. Ich habe Wochenlang immer wieder größere Ausmist-Aktionen gestartet und nach über einem Jahr sind immernoch hier und da Dinge zu ersetzen. Sowas ist einfach ein Prozess, wie alles im Leben halt. Ich glaube man tut sich keinen gefallen, wenn man zu schnell ,zu viel auf einmal rausschmeißt. Also, immer schön langsam, dann ist es am Effektivsten. Details gefällig? Statt Zahnpastatuben und verschiedener Gesichtsreiniger, einfach nur Seife und Natron. Wie früher bei Oma. Ich habe mir zwar schon verschiedene Zahnpasten …

Was schenke ich zur Geburt? – 3 nachhaltige & garantiert plastikfreie Ideen

Wenn im engeren Bekannten oder Familienkreis ein Baby geboren wird, stellt sich natürlich früher oder später die Frage: Was schenke ich? Meistens haben die Eltern im Laufe der Zeit schon alles selbst besorgt, und wenn man im Internet nach Ideen gräbt ist das meist einheitsbrei. Doch fernab von Windeltorten und Schnullerbergen, vom hundertsten DM-Gutschein und Feuchttücher-Origami, irgendwo im nirgendwo zwischen Babyfläschen und Strampelanzug, hatte ich plötzlich eine Idee . . . Ich pflanze einen Baum -Idee Number One- Ja genau, einen Baum pflanzen. Und das nicht etwa bei uns im Garten, oder im Garten der werdenden Eltern. Nein. Im Andengebiet in Bolivien soll er wachsen. (Hier geht´s zum Projekt) Natürlich fliege ich nicht mal eben rüber und pflanze den Baum. Ihn pflanzen zu lassen trifft es deshalb eher. Wenn ein Baum mit einem Kind um die Wette wächst und dabei auch noch einen großen Beitrag für ein gesundes Klima leistet, dann ist das doch ein super Geschenk, oder? Doch wie verpackt man einen Baum? Und noch dazu einen der so weit weg ist. Tadaaaa…. ich …

Befreiung von Dingen – Weniger Plastik – Minimalismus – Leben ohne Laptop?

„Wie viele Dinge es doch gibt, die ich nicht brauche.“ (Sokrates, griechischer Philosoph, 479 v. Chr. – 399 v. Chr.)   Seit einiger Zeit beschäftigt mich Minimalismus sehr. Irgendwie auch ein logischer Vorgang, finde ich. Man bemerkt eines Tages wie viel Plastikmüll man produziert und was man der Erde damit antut. Dann hinterfragt man urplötzlich auch andere Dinge. Nicht mehr nur bei jedem Lebensmitteleinkauf frage ich mich „Brauche ich das wirklich?“ Plötzlich stehe ich vorm Kleiderschrank und denke „Brauche ich das wirklich alles?“ Im Badezimmer „Brauche ich wirklich so viele Pflegeprodukte?“ In der Wohnung „Brauche ich wirklich so viel Platz?“ Auto „Würde nicht auch ein Fahrrad reichen?“ And so on.. Inzwischen habe ich sehr reduziert. Sowohl an Klamotten als auch im Badezimmer und auch an anderen Dingen. Ich frage mich auch beim Essen was ich wirklich brauche. Man braucht viel viel weniger um glücklich und gesund zu sein und gut leben zu können als man denkt. Im Bereich Plastik habe ich auch weiter reduziert. Ich besitze nun keinen Laptop mehr. Vorgeschichte: Mir war ja vor …

Warum PET Flaschen böse sind

PET (=Polyethylenterephthalat=Kunststoffgemisch) Flaschen aus diesem Stoff gelten aus mehreren Gründen als Umwelt- und Gesundheitsschädigend.   PET Flaschen geben giftige Stoffe in den Inhalt ab Hier sind jede Menge Weichmacher im Spiel, die die Hormone im Körper verändern und negativ beeinflussen können.   PET Flaschen werden nur zu rund 30% recycelt Es ist schlichtweg unmöglich eine gebrauchte Flasche 1:1 wieder zu verwenden. Ein großteil wird „thermisch verwertet“ sprich:verbrannt. Der Rest wird klein geschreddert und zu Granulat verarbeitet. Davon landet ein kleiner Teil in neuen Flaschen und ein großer Teil in Chinesischen Kleidungsfabriken…   PET Flaschen werden nicht 100% keimfrei abgefüllt Da es sich bei der Abfüllung um die sogenannte Kaltentkeimung handelt, besteht ein gesundheitliches Risiko. Denn ein Reaktionsprodukt vom hochgiftigen Dimethyldicarbonat (DMDC) bleibt im Endprodukt zurück und hat bereits bei Studien die an Ratten durchgeführt wurden zu Krebserkrankungen geführt. Bei Menschen vermutlich auch. PET Flaschen gefährden unsere Um- und Tierwelt Man kann nur erahnen wie viele Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen. Auch eine Flasche die wir hier achtlos an Gewässern liegen lassen, finden ihren Weg …