Alle unter schokolade verschlagworteten Beiträge

Lebkuchige Schokoladenpralinen

Ich habe vor kurzem ein schönes Pralinen-Rezept im Internet gefunden. Auf Orangenmond um genau zu sein. Und weil ich so begeistert war von der einfachheit des Rezeptes, will ich es direkt mit euch teilen. Die Menge, aber auch die Zutaten habe ich auf die plastikfreie version abgeändert. Wer nach diesem easypeasy Rezept noch Pralinen in der Packung kauft, muss vollkommen verrückt sein.   Du brauchst für ca. 16 Trüffel 150g Zartbitter Schokolade (Alnatura* oder Gepa) 50g Sahne (Pfandglas) Lebkuchensirup (Monin) Backkakao (Rapunzel*)    Sahne und Schokolade im Topf auf kleiner Stufe schmelzen. Nicht kochen!  Für eine gute Stunde samt Topf ab in den Kühlschrank zum abkühlen. Von der fest gewordenen Masse kleine Stücke abreißen, im Sirup wälzen und zu Bällchen formen. Bällchen im Back Kakao wälzen. Das war es schon. Jap! So einfach ist das. Übrigens auch eine schöne Aktion für Kinder, weil die dann so schön mit der Schokolade rummatschen können. Die Pralinen sollten wegen der Sahne im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage aufgemampft werden. Achso, natürlich kann das Sirup beliebig abgewandelt werden. …

Schokialarm. Nachhaltig bis in die letzte Bohne

Seit ungefähr 3 Wochen habe ich keine Schokolade gegessen. AAaaahhhh… Mein empfindlicher Magen ist das Schuld, der braucht nämlich sehr viel Pflege und deshalb entgifte ich ein wenig. Die Entzugserscheinungen haben mich nun dazu getrieben, die perfekte Schokolade zu finden, für die Zeit nach der Entgiftung. Aber bitte nachhaltig Ich habe ein wenig im Internet recherchiert, weil Gepa nicht die einzige Antwort auf Schokolade in kompostierbarer Folie sein kann. Geschmacklich kenne ich die Gepa Schokolade bereits und sie schmeckt wirklich sehr sehr gut. Außerdem ist sie mit Preisen zwischen 1,99Euro und 2,49Euro für eine 100g Tafel wirklich günstig und ich bekomme sie sogar hier im Supermarkt. Aber leider ist sie nur zu etwa 94% abbaubar. Da muss es doch noch etwas anderes geben…. Aber klar gibt es das. Nummer 1 Lovechock *Der Kakao wird in einem Niedrigtemperaturverfahren verarbeitet. Lovechock ist 100% Bio, passt in eine vegane Ernährung, ist umweltfreundlich, enthält Flavonoide, ist ohne Milch und Soja, ist glutenfrei, enthält keinen raffinierten Zucker und ist mit Kokosblütennektar gesüßt. Umweltfreundliche Verpackung Auch bei der Verpackung hat Lovechock …

Ein Blick in meinen Kühlschrank

Hallo ihr Lieben. Heute dürft ihr in meinen Kühlschrank schauen. Denn auch ich lebe nicht nur von Luft und Liebe, sondern ernähre mich natürlich regelmäßig und möglichst Gesund. Auch ohne Plastik kann man überleben, und das sogar mehr als gut. Fangen wir oben an. Im Tiefkühlfach habe ich 4 Packungen verschiedene Tiefgefrorene Obstsorten. Irgendwas davon hab ich immer da, weil ich es für meine Smoothies brauche. Zur zeit habe ich gefrorene Mangostücke, Heidelbeeren, Himbeeren und Erdbeeren da. Die Früchte sind in Pappkartons, ohne zusätzliche Umverpackung. Das braune „Ding“ daneben , ist eine Banane, die ich ebenfalls für Smoothies tiefgefroren habe. In der Schale mit den Herzchen sind selbstgemachte Rumkugeln. Danaben liegen mehrere Tafeln Gepa-Schokolade. Was Gepa betrifft, muss ich etwas weiter ausholen. Ich war auf der Suche nach Schokolade, die nicht in Plastik verpackt ist, was sich allerdings als äußerst schwierig herausstellte. Da die Auflagen für Lebensmittel sehr hoch sind. Dass die Folien aber meistens aus Plastik bestehen, die gefährliche Stoffe absondern, ist offenbar irrelevant. Nicht aber für Gepa.. denn Gepa ist eine Organisation, die sich seit über …