Alle unter misses hippie verschlagworteten Beiträge

Gastbeitragsalarm!! Recyclingumschläge gehen jetzt auch cool

Endlich ohne Plastik! Heftumschläge aus Recyclingpapier –Die Geschichte einer Produktidee- von Sylvia Manhat   Ich bin Mama von drei Kindern, zwei davon im Grundschulalter. Jedes Jahr zum Schuljahresbeginn müssen meine Kinder etwa zehn Hefte kaufen und sie in verschiedenfarbige Schutzumschläge stecken. Das verlangen die Lehrkräfte so. Deutsch gelb, Mathe rot, Lernwörter blau…. Diese Schutzumschläge oder Heftschoner gibt es als Massenartikel in jedem Schreibwarenladen. Sie sehen seit etwa vierzig Jahren gleich aus und sie sind – wer hätte es gedacht – aus Plastik! Jährlich werden rund 200 Millionen Schulhefte in Deutschland verkauft. Für etwa 80 Millionen davon wird ein solcher Schutzumschlag gekauft. Das ist eine Menge! Im September letzten Jahres, pünktlich zum bayerischen Schulbeginn habe ich mich wieder einmal geärgert. Ich war dabei, die neuen Schulsachen der Kinder zusammenzustellen und wollte  zumindest versuchen, die Plastik-Heftschoner vom Vorjahr wiederzuverwenden. Aber obwohl sie aus Kunststoff sind  – nach einem Jahr im Schulranzen meiner Tochter sind die meisten Umschläge in einem offensichtlich gebrauchten Zustand: zerfledderte Ränder und Risse. „Da kümmert sich wohl keiner um ordentliche Schulsachen“ Da ich aber …

Yeahh Aus Milchkarton wird Vase // DIY // Upcycling

It´s Upcyclingtimeee   Hafermilch mache ich ja schon mal selbst, aber manchmal ist es einfach bequemer und abwechslungsreicher fertige Pflanzenmilch zu kaufen. Weil ich den Inhalt der Getränkekartons liebe, aber die Verpackung ungern wegwerfen möchte, bewahre ich sie immer auf und bastel dann etwas daraus. Offensichtlich habe ich Frühlingsgefühle und Sehnsucht nach Sommer. Das spiegelt sich auch in meiner Vase wider. Beklebt habe ich den Karton übrigens mit Papier aus alten Flow-Zeitschriften. ♥ Eure Misses Hippie

Meine Favoriten

Ich habe in letzter Zeit einiges an Alternativen Haarwaschmethoden getestet, weil die Shampooregale im Drogeriemarkt nicht wirklich eine zufriedenstellende plastikfreie Variante parat haben. Was mir bisher am besten gefallen hat und einfach momentan am besten zu mir passt, möchte ich heute mit dir teilen. #Nur Wasser Ich habe nach einem sehr inspirierenden Beitrag von Jenny über Happygaia.com eine Weile lang versucht meine Haare nur mit Wasser zu waschen + zeitgleich ein paar Tage mal richtig schön fetten zu lassen, um den Zeitraum zwischen den Haarwäschen zu vergrößern. Leider ein FAIL! Das ist nämlich nicht so einfach. Was meiner Meinung nach, außer der Umgewöhnung, der man auch ein bisschen mehr Zeit einräumen sollte, eine wichtige Rolle spielt, ist die Ernährung. weil der Körper dann nicht so viel Mist ausscheiden muss. Deshalb stelle ich zur Zeit in Zeitlupe erstmal meine Ernährung um, und starte dann einen neuen Versuch. In Zeitlupe, weil ich einfach unendlich viel Zeit habe und mich und meinen Körper nicht stressen möchte. #Nur Wasser funktioniert also momentan leider noch nicht. Hier der überaus inspirierende …

Selbst gemixte Mascara// Plastikfreie Alternative? //Pro&Contra

Letztens hat es mich spontan  geritten, unter anderem weil meine Mascara fast leer ist und ich sowieso endlich mal eine selbst machen wollte. Als ich dann auch noch ein Rezept in meiner Lieblingszeitschrift (Happinez) entdeckt habe, dachte ich ‚Das ist ein Zeichen, probierse aus‘. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen Plastikfrei sieht leider anders aus. Ich wollte es euch trotzdem nicht vorenthalten. Kann nicht schaden es mal als Testlauf hier festzuhalten. Nur so kann ich besser werden und erfahre vielleicht von euch noch den ein oder anderen Geheimtipp. Ich bin außerdem gerne euer Versuchskaninchen, dann bekommt ihr nämlich hinterher die Quintessence und müsst euch selbst nicht mehr so doll anstrengen. Ich habe nichts von den Zutaten gekauft, weil ich alles im Haus hatte. Drin sind: Kokosöl  – Im Glas Bienenwachs  – Bienenwachskerze vom Markt Aloe Vera Gel  – „Aua Gel“in Tube Kakaopulver  – Kakaopulver von Gepa in Plastiktütchen Ich habe alles gemixt, überm Wasserbad geschmolzen und anschließend in ein recyceltes pöttchen von Lush gefüllt und hatte dann braune Wimperntusche. Noch nicht so gaaanz überzeugt Zuerst sah …

Die Wichtigkeit der 3 R´s + Wieso Radikalität dich ausbremst

Reduce reduzieren Re-use wiederverwenden Recycle wiederverwerten Jeden Tag und jede Minute werden wir Zeugen des ewigen Wandels. Es gibt weder richtig noch falsch. Besser oder schlechter. Gut und böse. Es gibt nur das hier und jetzt und wie wir in jedem Augenblick handeln. So lehrt uns die Chinesische Philosophie, dass man sich von seinen negativen Gedankenmustern lösen sollte. Dass Regen gar nicht schlimm ist, sondern Leben bringt. Auf Regen folgt ohnehin früher oder später wieder Sonne. Wenn man wütend ist, lacht man danach wieder. Und wenn die Nacht herinbricht, ist der Tag nicht weit. Es ist alles eine Betrachtungsweise. Alles ist ein Kreislauf. Alles gleicht sich aus. Demnach sind Yin und Yang zwar entgegen gesetzte aber untrennbar verbundene Kräfte, deren Bewegungen und Wandlungen die Welt entstehen lassen. Das eine kann ohne das andere nicht überleben, denn nur gemeinsam bilden sie das perfekte Mittelmaß. Und ist eine Seite mal stärker ausgeprägt, schaltet sich die andere Seite im besten Fall sofort ein und gleicht es wieder aus.   Wieso Radikalität dich ausbremst Wenn ich eins im letzten …

Badezimmer entplastiken//Rundgang ungeschönt

Willkommen im einstigen Tussiparadies       SO und nicht anders sah mein Badezimmerschrank noch vor gut einem Jahr aus. Dabei bin ich nichtmal ne Tussi und auch nie gewesen. Trotzdem. Kosmetikkram so weit das Auge reicht(e). Und alles doppelt und dreifach. Dann habe ich angefangen auszumisten.. Einiges habe ich verschenkt. Anderes nach und nach aufgebraucht. Und ein Teil musste leider in den Müll. Jetzt sieht es so aus Sowas macht man meistens nicht mal eben von heute auf morgen. Zumindest nicht, wenn man mit Verstand aussortiert und nicht alles einfach in den Müll schmeißen möchte. Ich habe Wochenlang immer wieder größere Ausmist-Aktionen gestartet und nach über einem Jahr sind immernoch hier und da Dinge zu ersetzen. Sowas ist einfach ein Prozess, wie alles im Leben halt. Ich glaube man tut sich keinen gefallen, wenn man zu schnell ,zu viel auf einmal rausschmeißt. Also, immer schön langsam, dann ist es am Effektivsten. Details gefällig? Statt Zahnpastatuben und verschiedener Gesichtsreiniger, einfach nur Seife und Natron. Wie früher bei Oma. Ich habe mir zwar schon verschiedene Zahnpasten …