Alle Blogeinträge
Kommentare 2

Langsam wird’s ernst

Ohooohhh..

seit „Alles auf Schwarz“ habe ich ja gar kein Update mehr gemacht.
Das geht ja gaaar nicht.
Damit ihr nicht denkt wir würden auf der Straße sitzen, oder unser Bus wäre Schrott, erzähle ich euch jetzt mal flott was los ist.

 

V A N L I F E

-in vollem Gange-

 

Unser Bus hat es geschafft! Yeahhh..
Wir hatten im Mai und Juni zwar jede Menge Stress und Ärger. Aber wir haben das alles weit hinter uns gelassen und grinsen inzwischen darüber.

Es war übrigens ein Injektor defekt, der sich unter der Abdeckung des Motors befindet. Dadurch wurde Diesel freigegeben und hat den ganzen Motor verklebt. Folge dessen war, dass starker Abgasgeruch ins Auto kam und bei Nicht-Behandlung hätte dies dann zum k.o für den Motor geführt. Aber das haben wir alles in den Griff bekommen und der Geruch ist jetzt endlich weg und der Motor schnurrt wie ein Kätzchen.

Eine kürzlich durchgeführte Inspektion hat dann auch noch mal bestätigt, dass alles tippitoppi ist. Puh!

Wir leben jetzt also seit Juni vollzeit in unserem Bus auf einem Campingplatz.
Und ich kann sagen, das Leben schmeckt uns Gut bisher. Wir haben aber jetzt auch noch den Luxus von Sanitären Anlagen und einer Waschmaschine in unmittelbarer Nähe.

Damit ist aber bald Schluss…
wir gehen nämlich auf…


…W E L T R E I S E!


Jap, richtig gehört!!!

Dann bekommen wir das Vanlife nämlich erst so richtig zu spüren.
Unsere Arbeitsstellen sind schon eingeweiht in diesen grandiosen Plan. Und trauern schon fleißig um ihre Arbeitskräfte. Denn wir machen Ernst! Unsere Vorbereitungen sind in vollem Gange. Ende diesen Jahres geht es los.

Erst mal entfliehen wir dem Winter in Deutschland und machen die Biege in richtung Süden. Portugal soll es werden.

Nächstes Frühjahr kommt der Bus dann auf den Frachter – und ab damit nach Kanada. Und wir natürlich hinterher.
Dann bereisen wir fleißig den schönen Kontinent Amerika.
Aber alles hübsch der Reihe nach.


Wir arrangieren uns auf jeden Fall sehr gut mit dem neuen Lebensstil.
Wir haben eine kleine Küche, mit allem was man so braucht. Sogar ein Mixer ist mit an Bord. Unsere Solarpanele versorgen uns sehr gut mit Strom. Und so haben wir bisher immer Licht gehabt und niemals leere Handys. Und unser Kühlschrank läuft auch wunderbar. Sogar das Tiefkühlfach funktioniert reibungslos.

Unser Bett ist super groß und gemütlich. Ich könnte da ewig drin liegen bleiben. Und meinen Kleiderschrank habe ich übrigens erfolgreich auf eine größere Schublade und einen kleinen Hängeschrank aufgeteilt.

Wir leben fast wie die Könige.
Nur halt in einem Mini Schloss und ohne Goldkammer.

Mir hat das Leben bisher gezeigt, das man tatsächlich nicht viel braucht um
glücklich zu sein.

Misses Hippie

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s