Alle Blogeinträge, Herz öffnen
Kommentare 6

Ich bin dann mal weg. Bauchgefühl//Reiseplanung//Blogpause?

A C H T U N G. Es folgt eine Zusammenfassung über Dinge, die so sind wie sie sind.


Ich habe ja bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass ich eine Reise machen werde. (In 3 Tagen geht es übrigens endlich los!!!) Viele interessieren sich dafür, deshalb schreibe ich jetzt mal ein paar Worte zu dem Thema. Damit ihr wisst was so in Misses Hippies Leben abgeht. Ich habe da nämlich so ein paar Änderungen vorgenommen.

Mir wurden in den letzten Wochen Löcher in den Bauch gefragt, wieso ich so eine lange Reise mache, warum ich meinen Job gekündigt habe, ob ich jemals wieder komme, warum ich mich alleine auf den Weg mache und wohin gehts jetzt nochmal genau!??


 

I C H   B I N   D A N N   M A L   W E G

img_0389

Vor einigen Monaten begann ich mit der Reiseplanung. Bis vor wenigen Wochen war ich der Felsenfesten Überzeugung, ich würde übermorgen im Flieger nach Südamerika sitzen und in Ecuador Bäume pflanzen, und einen Monat später mit zwei Bekannten in Peru, bei einem grünen Smoothie über ihre geplante Selbstversorgersiedlung quatschen.

 

B A U C H G E F Ü H L

img_0621

 

Ein bisweilen super guter Plan. Aber auf einmal verließ mich dieses Gefühl. Ihr wisst schon. Man ist Feuer und Flamme für etwas. Man kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht. Man redet Wochenlang über nichts anderes. Und auf einmal ist es weg.

Komplett. Dieses Gefühl. Die Freude. Wegwegwegwegweg.
Da kam ich ins grübeln. Habe noch ne Woche gewartet und mein Bauchgefühl beobachtet. Als sich aber nichts mehr tat und ich mich ausreichend in Youtubevideos vergraben hatte von Weltreisenden Menschen, die Einblicke in ihr Leben gewähren, wusste ich auf einmal das mein Gefühl mich nicht täuscht. Es sollte einfach nicht Südamerika sein. Zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt.

N E U E   W E G E  ?

img_0551

Hallo S Ü D O S T A S I E N.
Eine völlig andere Richtung. Es kann sehr erfrischend sein sich nicht an Pläne zu halten. Erst recht wenn es die eigenen sind. Ich habe also mein Südamerikaticket verkauft (auf den letzten Drücker übrigens) und mir einen Flug nach Bali gebucht.

Letztendlich spielt es keine Rolle wohin ich gehe, nur das ich gehe! Stillstand ist tot, habe ich mal irgendwo gelesen. Ich finde den Satz äußerst passend. Denn so habe ich mich eine ganze Weile lang gefühlt. Totunglücklich in meinem Job nämlich. Statt meinen unbezahlten Urlaub wahrzunehmen, habe ich mich dazu entschieden zu kündigen und etwas von der Welt zu sehen.

N I C H T S   G E N A U E S   W E I ß
M A N   N I C H T  

img_0564-1

Ich weiß zwar schon im groben wo ich hin will, und auch, dass ich ein paar Monate weg sein und mehr in die Materie Yoga eintauchen möchte. Aber ich habe kein Route mehr, so wie bei der vorher geplanten Südamerikatour. Und wie sich die Dinge entwickeln weiß doch eh kein Mensch.

Ich bin jetzt erstmal völlig frei. Keine Wohnung, kein Job, keine Versicherung, keine laufenden Kosten. Ah doch, Spotify darf muss bleiben!
Ansonsten bin ich jetzt einfach mal ein streundener Hund, der durch die Gegend läuft und sich dort niederlässt, wo es ihm gefällt. Ob das dann letztendlich was für mich ist, werde ich ja bald wissen.

B L O G P A U S E ?!

img_0693-1

Ich habe nicht geplant eine einzulegen. Im Gegenteil. Deshalb mache ich die Reise ja schließlich auch. Es ist nicht überall so schön sauber wie in meinem behüteten Umfeld. Ich weiß das, aber kann ich es auch begreifen? Vielleicht kann ich es bald besser. Und wenn ich es kann, möchte ich diese Erfahrungen natürlich mit euch teilen.

Ich werde daher natürlich weiter Artikel hier hochladen. Wie oft steht in den Sternen. Ich nehme nämlich weder einen Laptop mit (Besitze ja auch gar keinen mehr) noch habe ich überall eine super duper Internetverbindung. Also lasst euch überraschen. Ihr werdet mich jedenfalls nicht so schnell los.


Wer möchte, kann mir auf folgenden social Media Plattformen folgen:

Instagram
Facebook

Dort lasse ich regelmässig etwas von mir hören. Ist manchmal auch einfacher und schneller als einen kompletten Artikel zu verfassen.

 


E U R E   M I S S E S   H I P P I E

 

 

6 Kommentare

  1. Wow, toll dass du auf dein Herz gehört hast 🙂 Ich will auch unbedingt einmal eine spontane Reise machen, wo nicht alles durchgeplant ist. Das bringt einen schließlich so viel weiter und inspiriert einen um einiges mehr!
    Ich wünsche dir eine tolle Reise und ganz viel Spaß!
    Liebe Grüße von meinem kleinen Blog

    Gefällt 1 Person

    • Danke!!! Ich kann dir nur den Tipp geben, fang einfach an es ansatzweise zu planen und der Rest fügt sich nach und nach von selber. Letztendlich ist dann alles auf einmal ganz easy umsetzbar 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Das Gefühl kenne ich auch soo sehr. Oftmals komme ich mir dann vor als wäre ich all over the place und niemand anderes ist so sprunghaft, aber anscheinend bin ich nicht die Einzige und wahrscheinlich ist es auch nicht mal schlecht. Wenn der Bauch einem sagt nee , dann wird das schon seine guten Gründe haben.
    Ich bin mal total gespannt was du für Erfahrungen machst, vor allem auch mit Yoga. Ich mache auch seit ca. 3 Wochen täglich Yoga und es ist spannend zu beobachten wie sich Dingen verändern.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Nein. Du bist absolut nicht over the top. Ich mache das jetzt seit ein paar Wochen, dass ich immer auf mein Bauchgefühl höre. Und ich fahre damit sehr sehr gut. Yoga mache ich seit ca 5 Jahren. Aber ich möchte jetzt nochmal richtig eintauchen. Bin auch sehr gespannt was mich erwartet. Liebe Grüße 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s