Alle Blogeinträge, Über Plastik
Kommentare 5

Warum PET Flaschen böse sind

PET (=Polyethylenterephthalat=Kunststoffgemisch)
Flaschen aus diesem Stoff gelten aus mehreren Gründen als
Umwelt- und Gesundheitsschädigend.

 

PET Flaschen geben giftige Stoffe in den Inhalt ab

Hier sind jede Menge Weichmacher im Spiel, die die Hormone im Körper verändern und negativ beeinflussen können.

 

PET Flaschen werden nur zu rund 30% recycelt

Es ist schlichtweg unmöglich eine gebrauchte Flasche 1:1 wieder zu verwenden. Ein großteil wird „thermisch verwertet“ sprich:verbrannt.

Der Rest wird klein geschreddert und zu Granulat verarbeitet. Davon landet ein kleiner Teil in neuen Flaschen und ein großer Teil in Chinesischen Kleidungsfabriken…

 

PET Flaschen werden nicht 100% keimfrei abgefüllt

Da es sich bei der Abfüllung um die sogenannte Kaltentkeimung handelt, besteht ein gesundheitliches Risiko. Denn ein Reaktionsprodukt vom hochgiftigen Dimethyldicarbonat (DMDC) bleibt im Endprodukt zurück und hat bereits bei Studien die an Ratten durchgeführt wurden zu Krebserkrankungen geführt. Bei Menschen vermutlich auch.

PET Flaschen gefährden unsere Um- und Tierwelt

Man kann nur erahnen wie viele Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen. Auch eine Flasche die wir hier achtlos an Gewässern liegen lassen, finden ihren Weg ins Meer. Und auch wenn wir die Flaschen im Wald zurücklassen gefährden sie Tiere.

Die Tiere halten die Flaschen vermeintlich für Nahrung und sterben an den Folgen. Oder sie verheddern sich in kleinteilen und verhungern, weil sie nicht mehr weg kommen.

Und auch für die Menschen die in Gebieten leben, wo sie mit dem Müll nicht mehr zurecht kommen ist es ein gesundheitliches Risiko, weil ihre Gewässer komplett vermüllt und verseucht sind.


Wieso das eine schützen und das andere nicht?

Ich erkenne keinen Unterschied auf diesen beiden Bildern. Ich sehe auf beiden eine Mutter, die mit ihrem Baby spielt. Das Leben unserer eigenen Kindern ist uns alles wert. Aber das Leben von anderen Lebewesen zerstören wir einfach?

Eine Walkuh kommt doch auch nicht in unser Wohnzimmer und schmeißt überall Müll hin. Es ist wichtig, dass wir den Lebensraum von allen Lebewesen achten und sichern. Damit so etwas nicht passiert..

 


 

Das passiert wenn Müll, und explizit Plastikmüll im Meer landet. Und ja, auch unser Müll aus unseren Tonnen und von unseren Straßen findet den Weg ins Meer…

Muellverteilung_im_Meer_1024x768


Was kann man machen?

 

Leitungswasser trinken

In Deutschland haben wir Zugang zu sauberem Trinkwasser. Zwar können nicht alle Rückstände durch Filteranlagen aus dem Wasser entfernt werden, d.h Mikroplastikteilchen und Medikamentenrückstände können zurück bleiben.

Aber meine Meinung ist, dass wir mehr als 15 oder 20 Liter am Tag trinken müssten damit es uns was anhaben kann. Und unser Körper verfügt ja außerdem über ein sehr gutes Abwehrsystem und entgiftet uns ständig. Sofern wir einen halbwegs gesunden Lebensstil führen.

Für mich persönlich ist Leitungswasser das Beste. Ich trinke es jeden Tag. Unser Leitungswasser in Deutschland wird auf mehr Schadstoffe geprüft als Quell- und Mineralwasser, sprich: abgefülltes Wasser. Außerdem finde ich es traurig, dass wir hier das Privileg haben blaues Gold zu trinken, uns damit sogar zu waschen, zu baden, zu duschen. Und woanders auf der Erde verdursten täglich tausende Menschen.

Das ist auch darauf zurück zu führen, dass große Konzerne Wasservorkommen aufkaufen, abfüllen, verschiffen und die Menschen keinen Zugang mehr dazu haben.

Wasser aus Glasflaschen

Wer kein Leitungswasser mag trinkt einfach Wasser aus Glasflaschen. Natürlich ist Glas schwerer, aber dafür auch sehr viel umweltfreundlicher. Glasflaschen sind chemisch rein und können zu 100% eingeschmolzen und wiederverwertet werden. Bis das passiert werden sie aber ein paar mal gereinigt und wieder befüllt. Glas lässt nichts durch und ist super Hygenisch.

Man sollte darauf achten Wasser aus Regionalen Quellen zu kaufen. Es gibt im Internet Seiten, wo man nachschauen kann wo sich solcher befinden.

Diese Angaben stammen aus eigener Recherche und eigener Überzeugung. Ich  gebe nur meine persönliche Einschätzung und meinen persönlichen Lebensstil, durch eigene Erfahrungen weiter. Jeder sollte sich selbst erkundigen und nach bestem Gewissen entscheiden, was gut für ihn ist und danach handeln.

Eure Misses Hippie

 

5 Kommentare

  1. Stimmt total…es schmeckt sehr komisch, dieses PET-Wasser. Bis letztes Jahr habe ich ja auch noch aus diesen ekligen Plastikflaschen getrunken. War ja auch so schön einfach und man konnte die Flasche gut mitnehmen. Ich nehm die nicht mehr.

    LG von Karin

    Gefällt mir

  2. Meike Werner sagt

    Ich trinke seit Jahren schon Leitungswasser, weil ich irgendwann zu faul geworden bin die vollen Flaschen zu tragen. Mineralwasser brauche ich höchsten mal zum Backen, doch leider gibt es keine kleinen Flaschen aus Glas :/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s