Alle Blogeinträge, Unterwegs
Kommentare 3

Mal was sinnvolles gemacht – Müllsammelaktion an den Rheinwiesen

Wir haben doch nur diese eine Erde!

Gestern war es soweit. Die geplante Aufräum-Aktion „Mal was sinnvolles machen“ fand statt.
Und zwar ging es darum, die Rheinwiesen in Düsseldorf vom Müll zu befreien, und zwar mit hilfe von freiwilligen.

Als ich dort ankam sah zuerst alles nach einem gemütlichen Nachmittags-Picknick aus. Dort stand ein Tisch mit Getränken, Kuchen, Obst und ein Grill mit Würstchen.
Alles gesponsored von umliegenden Gastronomen;soweit ich weiß.
Das war natürlich der Dank an die freiwilligen Helfer*innen.

Unter der Brücke waren aber schon die ersten Helfer fleißig die Scherben am zusammen kehren.
Offenbar sind regelmäßig Jugendliche dort, betrinken sich und finden es lustig die Flaschen kaputt zu schmeißen. Ein Meer aus Scherben ist dann das Resultat!

Ich habe mir dann gleich mal ein Kehrblech geschnappt und fast eine Stunde lang milimeter für milimeter die kleinen Glashäufchen weggekehrt. Ich habe sogar eine Blase an der Hand davon getragen, habe ich gerade bemerkt. Oooooooooooh!

IMG_2899   IMG_2883

Leider habe ich kein Foto davon wie es vorher aussah. Aber es war wirklich alles voll mit Glasscherben. Alles! Kein Hund hätte dort laufen können, ohne sich die Pfoten aufzuschneiden und kein Kind konnte dort mit seinem Roller fahren, ohne hinzufallen, weil Scherben in den Speichen hängen.


Ein älterer Mann soll zu einer der freiwilligen gesagt haben, dass wir ja so wie wir kehren, es gleich lassen könnten. Das wär ja nix halbes und nix ganzes. Man solle lieber mal versuchen, die Jugendlichen, die am Wochenende unter der Brücke sitzen und das Glas zerdeppern, von vornherein fern zu halten.

Andere fanden die Aktion hingegen toll und haben sich motiviert gefühlt auch besser darauf zu achten, wo sie ihren Müll hinwerfen. Ein Mädel kam mit ihrer leeren Plastikflasche zu mir „Darf ich Ihnen das geben?“ .. Ansonsten wäre vielleicht auch diese Flasche irgendwo am Ufer gelandet. Wer weiß.

Ein Fernsehteam war auch vor Ort um das ganze Publik zu machen. Die Organisatorin, eine gute Bekannte von mir, möchte diese Aktion nun regelmäßig 1-2 mal im Jahr stattfinden lassen und hofft natürlich auf noch mehr helfende Hände und darauf, dass das Ufer irgendwann einfach sauber bleibt. Es ist nicht schön anzusehen für Spaziergänger und für Hunde ist es wirklich gefährlich mit den ganzen Glasscherben.


Ich bin geschockt

Ich konnte erahnen was mich erwartet, aber das dort alles so dermaßen vermüllt ist, hätte ich nicht gedacht. Ich habe mir nach der Kehraktion dann gleich mal einen Blauen Sack geschnappt und bin am Ufer lang gegangen.
Ich musste mich nach so gut wie jedem Schritt hinhocken, um Müll aufzuheben.
Kein Meter blieb verschont, überall Müll Müll und nochmals Müll.
Bereits nach einer guten halbe Stunde war der Sack fast voll und zu schwer zum tragen.
Papiermüll, Scherben, Glasflaschen, Einweggrills, Plastikspielzeug, Mehrwegflaschen  . . .

IMG_2894

Es ist mir ein Rätsel wie verantwortungslos die Menschen mit diesem Planeten umgehen


IMG_2888

Grillabend mit Freunden

IMG_2892

Nach dem Picknick

IMG_2891

Ein Blick in die Ferne

IMG_2885

Eine freiwillige Aufräumerin

IMG_2890

Eine schöne Grüne Wiese und eine Mc Donalds Tüte

Letztendlich  haben wir wirklich  viel geschafft und es fühlt sich toll an, zumindest einen kleinen Beitrag geleistet zu haben. Es ist wie immer ein Anfang.
Vielleicht verstehen die Menschen, die der Natur so etwas antun irgendwann das es so nicht weiter geht. Und vielleicht fühlen sich manche durch diese Aktion inspiriert und rufen selbst solche Aktionen ins Leben.

IMG_2897

Eure Misses Hippie

3 Kommentare

  1. Pingback: Liebster Blog Award #2 – Lern mich ein bisschen besser kennen |

  2. Super Sache! Bei uns in der Gemeinde gibt es seit vielen Jahren immer einen Frühlingputz, wo sich ganz viele treffen um den Müll, der sich im Winter angesammelt hat, aufzuräumen.

    Nachdem ich an einem Fluss lebe ist das ein guter Beitrag dazu, dass weniger Plastik im Meer landet (da ja die Flüsse das Plastik ins Meer bringen).

    lg
    Maria

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s