Alle Blogeinträge, Tipps&Tricks
Kommentare 6

Vegan UND Plastikfrei – Ist das überhaupt Möglich? 3 Tipps für Alternativen

Als Veganer ist man ja oft nicht nur äußerst Tierlieb, sondern interessiert sich im besten Fall, gleichermaßen ,oder zumindnest für einen großen Teil auch für die Umwelt, also Natur und so. Aber viele Vegane Produkte gibt es nur in Plastikverpackungen zu kaufen.

Was macht man nun wenn man heute morgen aufgewacht ist und zusätzlich zum Veganen Lebensstil auch noch Plastik vermeiden möchte?
Das habe ich mich, wie sicherlich schon einige andere gefragt, und versucht ein paar Alternativen zu finden. Obwohl ich, by the way, gar keine Veganerin bin. Ich esse Käse, Joghurt und Sahne und trinke Milch. Ich achte dabei sehr auf Bioqualität und meistens gelingt es mir auch. Aber ich möchte meine Ernährung gern ein wenig abwechslungsreicher gestalten.

Getreidemilch zum trinken oder Kochen

Wie man Kokosmilch selber macht, habe ich bereits in diesem Beitrag ausführlich erklärt.
Auch Hafermilch zum trinken, sowie Hafersahne zum kochen ist ultra schnell selbst gemacht und nicht nur lecker und gesund, sondern auch äußerst günstig und man spart sich die Verpackung.

Du brauchst:

Für Hafersahne
100g Haferflocken
500ml Wasser
1 Prise Salz
1 EL Pflanzenöl

Für Hafermilch
100g haferflocken
1000ml Wasser
Süßungsmittel nach Wahl (Reissirup oder Agavendicksaft, auch Datteln funktionieren wunderbar, einfach mit in den Mixer)

Bei beiden Varianten das Wasser (am besten heißes) und die angegebene Menge Haferflocken in den Mixer packen und 5 Minuten ziehen lassen. Danach alles gut durchmixen. Im Anschluss Öl, oder Süßungsmittel dazu geben und nochmal kurz umrühren, oder durchmixen.

Jetzt einfach durch ein Ausseihtuch, Küchenhandtuch, oder Nussmilchbeutel pressen.
Ich habe den Nussmilchbeutel zuletzt über Amazon bestellt.

Ich bin mit dem Beutel sehr zufrieden.
Er kam zwar leider in einer Plastikverpackung an und besteht selbst aus 100% Nylon,
aber mit dem Küchenhandtuch kam ich nicht so gut zurecht, weil Hafer ja sehr schleimig ist und sich schlecht dadurch wringen lässt. Der Beutel ist wirklich eine angenehme und saubere Variante.

Wer gerne näht kann diese tolle Anleitung benutzen um sich selbst einen Nussmilchbeutel zu nähen. Schwatzkatz zeigt wie es geht. →(Do it Yourself) Nussmilchbeutel←

Fleischersatz ↔ Seitan selber machen

Ich würde euch hier gern das ulitmative Rezept vorstellen. Aber mein Freund (der sich freiwillig um die Seitanherstellung kümmert) experimentiert noch immer mit den Gewürzen herum und gibt das Rezept erst heraus wenn es in seinen Augen perfekt ist.

Für alle die noch nie Seitan selbst hergestellt, oder generell noch nie etwas davon gehört haben… Hier schon mal ein Leitfaden.
Man kann Seitan auch im Glas kaufen, was allerdings sehr teuer ist.
Wenn man es selbst herstellt, kann man direkt größere Mengen machen und dann einfach einfrieren.
Seitan ist reines Gluten und gibt es im Reformhaus in Papiertüten zu kaufen.

Mandelmilchpulver & Sojamilchpulver 


Beides halte ich für eine ganz gute Alternative. Und werde es demnächst mal testen. Beides gibt es in Kartons über www.alles-vegetarisch.de zu kaufen. Wie erwartet nicht ganz Plastikfrei. Man soll aber mit einer 400g Dose Mandelmilchpulver 5-8 Liter Mandelmilch (je nach Dosierung) und mit einer 300g Packung Sojamilchpulver 3 Liter Sojamilch anrühren können.

Das ist günstiger und Umweltfreundlicher als es in 1 Liter Tetrapacks zu kaufen.
Zum Vergleich:
1 Liter Sojamilch kostet um die 1,80 Euro das mal 3 (Liter) würde schon 5,40 Euro kosten.
3 Liter Sojamilchpulver kosten um die 2,50 Euro, also die Hälfte.

Mandelmilch kostet um die 3 Euro, das mal 5 (Liter) würde schon 15 Euro kosten.
400g Mandelmilchpulver (= 5-8 Liter) kostet um die 13 Euro.

Ich teste diese Pulver wie gesagt demnächst mal, dann kann ich auch mehr zu Geschmack und Konsistenz sagen.


Man kann alles selber machen – oder auch nicht

Ich denke hierbei mal wieder an Familien mit Kindern. Berufstätige mit wenig Zeit und an die faulen Umweltschützer unter uns.
Daher kann/will/muss man nicht immer alles selber machen und das ist auch absolut Okay.
Ich habe keinen Sojajoghurt im Glas gefunden, genausowenig wie Vegane/Vegetarische Schinkenwurst, Frikadellen, Schnitzel & Co. Welches ich mir auch ab und zu gönne, wenn mal kein seitan im Haus ist.
Sojamilch in der Pfandflasche gibt es schon und zwar von Granovita. Allerdings warte ich noch auf eine Antwort-Mail der Firma, wo ich diese kaufen kann, da sie in Österreich hergestellt wird und ich aktuell noch nicht weiß wo ich sie kaufen kann.

Mittelwege sind wie immer Okay.

Diese Webseite existiert ja einzig und allein aus dem Grund, die gesamte Menscheit (hehe) darauf Aufmerksam zu machen, was der ganze unachtsam gekaufte und weggeworfene Plastikmüll mit unserem Planeten anrichtet. Und hält Tipps bereit, wie man bestmöglich auf Plastik verzichten kann. Auch ich schaffe es nicht zu 100% auf Plastik zu verzichten, das ist aber auch nicht mein Ziel und dennoch habe ich schon viel erreicht.

→ Wir haben in unserem 2-Mann Haushalt seit März noch nicht mal einen Gelben Sack voll bekommen. Juhuu! Und das obwohl wir nur ein paar Kleinigkeiten umgestellt haben, und uns sogar ab und zu auch mal etwas in Plastik verpacktes „gönnen“.


„Durch Euren Lebensstil (Veganer) tragt Ihr schon sehr viel zum „Gemeinwohl“ bei. Der Versuch zusätzlich auch noch Plastik weitgehend zu vermeiden, ist extrem lobenswert, sollte aber meiner Meinung nach immer von ausreichend Mut zum „Unperfektionismus“ und einer guten Portion Humor begleitet sein!“

Sie sagen es Frau Krautwaschl!


Eure Misses Hippie


Findest du diesen Artikel hilfreich?
Erzähl mir wie du lebst!
Ich freue mich über konstruktives Feedback!
Schreib es in die Kommentare.

6 Kommentare

  1. Pingback: Fazit: Tom Soja – Sojamilchpulver |

  2. Hafermilch und Hafersahne werde ich definitiv mal ausprobieren selber zu machen!! 🙂 Ärgert mich total, dass es das alles immer nur in Plastik bzw. Tetrapak gibt!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Hafermilch in wenigen Minuten selbst machen |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s