Alle Blogeinträge, Im Badezimmer
Kommentare 10

Mix it Baby – Zahnpasta aus natürlichen Stoffen

Bitte Lächeln!

Diese Woche habe ich mich mal an Zahnpasta versucht.


Hier kommst du übrigens direkt zu meinem neuen brandaktuellen Zahnpasta-Rezept.

Aber lies gerne erstmal diesen Beitrag zu Ende.


Das ging super schnell und einfach.
Die Konsistenz ist natürlich ganz anders als bei der konventionellen Paste die wir so kennen,nix schäumt, kein übertriebener Pfefferminzgeschmack und sie ist nicht weiß, sondern braun.

Aber dafür enthält sie nur natürliche Zutaten und keine umstrittenen oder gar Krebserregenden Stoffe und mir persönlich gefällt die Zahnpasta richtig gut.

Sie ist zwar leicht sandig zwischen den Zähnen, wegen des Natrons und wegen der Heilerde, aber das stört mich nicht. Die Heilerde ist übrigens auch für die Farbe verantwortlich. Das finden unsere Augen erstmal nicht so gut, aber das ist reine gewöhnungssache.


Wer sich seine Zahnpasta nicht selber herstellen möchte, kann sich auch Denttabs bei Monomeer  oder Lush bestellen.


Jetzt aber zum Rezept

Ihr benötigt genau 3 Sachen:

  •  Heilerde  <- Drogerie, Plastikfrei
  •  Birkenzucker   <- Internetshop, Pappverpackung – Leider mit Plastikdeckel
  •  Natron  <- Drogerie, Plastikfrei

Ich habe 2 TL Natron mit 4 TL Heilerde gemischt und mit Birkenzucker nach Geschmack gesüßt. Wie Süß es sein soll muss jeder für sich entscheiden. Dann noch ein wenig Wasser dazu und fertig ist die Zahnpasta. Einfach rumprobieren bis die Konsistenz stimmt.

Warum Birkenzucker?

Birkenzucker wird aus Baumrinde gewonnen und ist somit ein Naturprodukt. Es trägt nicht nur zu einer gesunden Darmflora bei, sondern ist in erster Linie auch sehr gesund für die Zähne. Xylit unter dessen Namen es in der Zahnmedizin auch bekannt ist, reguliert die im Mund befindlichen Bakterien und fördert die Remineralisierung.

IMG_2625

Mix it Baby….der Umwelt zuliebe..

..und dir zuliebe

Eure Misses Hippie

10 Kommentare

  1. Das Foto ist der Hammer! 😛 Ich habe wirklich Respekt, dass du das selber machst.
    Mich schreckt ehrlich gesagt bisi die Farbe ab. Verfärbt das eh nicht die Zähne, also besonders die Füllungen? Alles Liebe, Elisa

    Gefällt mir

    • Ja 😀 Man muss nicht unbedingt schöne Zähne haben um fröhlich Lachen zu können, aber mir ist das dann doch lieber wenn meine Zähne gescheit aussehen 😉
      Die Farbe ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Aber weil ich ohnehin regelmäßig Heilerde trinke, habe ich keine Probleme mit dem Gefühl zwischen den Zähnen, es ist beim putzen auch gar nicht unangenehm, nur hinter knirscht es halt etwas an den Zähnen,dann muss man gut hinterherspülen mit klarem Wasser. Aber alles halb so wild, danach sind die Zähne wieder in ihrer Ursprungsfarbe, die bleiben nicht braun 🙂 . Viele Grüße!

      Gefällt mir

      • Also für eine gesunde Darmflora nehme ich ein Probiotikum mit Flohsamenschalen, Leinsamen, Biffidus Bakterien etc. Die Heilerde und das Bentonit nehme ich um die Magensäure zu neutralisieren, die Magenschleimhaut zu unterstützen und zu reinigen und Giftstoffe besser ausscheiden zu können

        Gefällt mir

  2. Sara sagt

    Hallo :),
    ich mache meine Zahnpasta auch selber auf Basis von Heilerde :),
    wenn jemanden die dunkle Farbe stört, dann gibt es als Alternative „Bolus Alba“ – weiße Tonerde
    in der Apotheke!

    Gefällt mir

    • Ja da hab ich auch schon von gehört. Mein Freund ist von der Konsistenz und Farbe auch nicht sonderlich angetan, deshalb werd ich mich nach einer Alternative umschauen, die eher zu ihm passt. Danke für den Tipp 🙂

      Gefällt mir

  3. simplyzero sagt

    Hey,

    ich habe auch schon so rumprobiert und bin am Ende bei einem Zahnpulver mit Calciumcarbonat gelandet. Heilerde hatte ich auch kurzzeitig, doch hatte ein Bekannter beim Hersteller angefragt, der unbedingt davon abgeraten hat, Heilerde zum Zähneputzen zu nehmen, da der Abrieb sehr stark ist und den Zahnschmelz schädigen kann. Calciumcarbonat wird auch in normaler Zahnpasta benutzt, ist eigentlich nichts anderes als Kreide, geschmacksneutral und in verschiedenen Größen in der Apotheke zu bekommen (vorher nachfragen, wie es verpackt ist!)

    Gute Zahngesundheit 🙂
    Verena.

    Gefällt mir

    • Hi Verena. Schädlich für die Zähne? Das klingt nicht gut. Ich hatte gelesen, Heilerde solle gesund sein für die Zähne. Aber den Tipp mit der Kreide hatte ich auch schon bekommen und wollte das beim nächsten mal testen ,da mein Freund von der Heilerdevariante nicht sonderlich angetan ist und ich ihn ja schließlich auch überzeugen möchte. Ich dank dir 🙂 LG

      Gefällt mir

  4. Pingback: Zahnpasta Reloaded – Ein neues Rezept zum selber machen |

  5. Pingback: Badezimmer entplastikt//Rundgang ungeschönt |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s