Alle Blogeinträge, Im Badezimmer
Kommentare 5

Hydrophil

images

So sieht sie leider nur bei der Ankunft aus. Das hält aber nicht lange..

IMG_2059

Links ist die von meinem Freund, in der Mitte eine Neue und Rechts ist meine.

Ich habe diese tolle Zahnbürste bereits in einem anderen Beitrag erwähnt. Gut, während und nach der Benutzung gewinnt sie vielleicht nicht gerade einen Schönheitswettbewerb, aber es zählen doch die inneren Werte!

Also die Zahnbürste von meinem Freund (Links) sah so wie sie aussieht, nach 3 Monaten aus. Meine (Rechts) schon nach 1 Monat. Ich muss dazu sagen, ich habe viel zu fest drauf gebissen. Das ist mir bei der zweiten auch passiert, d.h ich habe innerhalb kürzester Zeit Zwei Zahnbürsten regelrecht vernichtet; das sollte so natürlich nicht passieren. Aber das war definitiv mein merkwürdiges Zahnputzverhalten Schuld. Zum Glück hatte ich direkt 4 Stück bestellt. Die dritte ist jetzt gerade in Benutzung und ich habe mich zusammengerissen und sie hält immernoch und zwar genauso gut wie eine Zahnbürste aus Plastik.

Was hat diese Zahnbürste zu bieten?

Sie besteht komplett aus Bambus und ihre Borsten aus Nylon 4, beide Materialien bauen sich komplett ab. Man kann diese Zahnbürste theoretisch im Garten verbuddeln, oder auf den Komposthaufen schmeißen und sie löst sich komplett auf.
Umweltfreundlicher gehts nicht.

Die Zahnbürste wird in China hergestellt, weil dort der Bambus natürlich wächst und man nicht unnötig Wasser für eine künstliche Bewässerung benötigt.
Um Bambus anzubauen, braucht man keine Pestizide, oder Düngemittel, weil er über eigene, natürliche antibakterielle Mittel verfügt. Bambus ist in Bezug auf die Keimbildung eine der widerstandsfähigsten Pflanzen der Erde und erfüllt somit alle Anforderungen an die Hygiene.

Ich kann jedem diese Zahnbürste nur wärmstens empfehlen.
Partnerseiten sind Viva con Agua und der deutsche Vegetarierbund, die ihr mit eurem Kauf automatisch unterstützt.

Quelle: Hydrophil

Eure Misses Hippie

5 Kommentare

    • Ja auf jeden Fall. Ich finde es gut, dass man inzwischen schon Alternativen zu Alternativen findet 😉 Also für jeden etwas dabei. Ich bin mit Hydrophil sehr Zufrieden, denke aber dass ich bei Zeiten auch mal etwas anderes ausprobieren werde.

      Gefällt mir

      • Noch verwende ich die olle Plastezahnbürste. Aber nachdem ich mich dazu entschieden habe umzustellen, wird als nächstes die Zahnbürste ausgetauscht. Da werde ich mit Sicherheit ein paar ausprobieren müssen, bis ich die für mich richtige finde.

        Ich mache dies mit der Plastikvermeidung ja erst seit August 2015, aber auch ich sehe jetzt schon Unterschiede – vor allem im Badezimmer. Es wird echt übersichtlicher.

        Bis vor kurzem hatte ich immer alles mit Einwegplastik vollstehen und habe mich dann auch nicht wohlgefühlt, wenn ich was verbraucht hatte. Habe dann beim nächsten Einkauf gleich wieder was neues in Einwegplastik gekauft – nur damit ich das vollstehen hatte. Und wie vieles ich doppelt oder sogar dreifach hatte – einfach unglaublich.

        Das ändert sich jetzt und ich bin froh, dass nicht mehr so viel rumsteht. Und das Bad putzen geht jetzt auch erheblich schneller.

        Gefällt mir

      • Ich hab auch immernoch ein schlechtes Gewissen, wenn ein Teil dass ich noch super lange rumstehen hatte endlich aufgebraucht wurde, aber dann halt leider im Müll landet. Und jedesmal wenn ich mir denke, JETZT bleibt der Plastikmülleimer aber länger leer, landet weder etwas drin. Aber so ist das nunmal mit Prozessen, sie dauern ihre Zeit. Und wenn irgendwann nichts neues nach komm, oder zumindest so wenig wie möglich ist es doch Super. Außerdem muss man ja auch bedenken, indem man nix neues mehr kauft, unterstützt man den Konsum ja nicht. Und beim im-Regal-rumstehen passiert ja erstmal nix Negatives. Meine alte Plastikzahnbürste hab ich behalten und putze damit die Fugen im Bad 😛

        Gefällt mir

  1. Fürs Fugen schrubben habe ich so einen Duschmuff, der mal ein Werbegeschenk war. Ich mag mich nicht damit duschen, weil ich das total unangenehm auf der Haut finde.
    Deshalb nehme ich den regelmäßig, um damit die Fliesen in der Dusche von Seifenresten zu befreien. Geht total gut und braucht auch keine extra Reiniger.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s