Alle Blogeinträge, Plastikfreie Rezepte
Kommentare 5

Eiskalter pinker Nachtisch

Seit ich auf Plastik verzichte, muss ich natürlich vieles selber machen. Aber das macht Spaß und ist oft gar nicht so viel Arbeit wie man meint.

Natürlich wäre es am einfachsten sich im Supermarkt ne Tüte „irgendwas“ zu holen, diese aufzureißen und den Inhalt in sich reinzustopfen. Aber mal ehrlich, man weiß doch im Grunde nie so wirklich was in dem ganzen Kram so drin ist. Die könnten genau so gut die Liste der Inhaltststoffe auch Chinesisch drauf drucken, würde auch keinen Unterschied machen.

Neneeeeee ich mach das lieber selbst.. das hat auch viele positive Nebeneffekte


Positive Aspekte in Bezug auf mein Plastikfreies Leben speziell in der Küche

Punkt 1. Kreativität
Vieles was ich sonst einfach fertig im Supermarkt gekauft hätte, wird jetzt selbst gemacht.
Das bringt die grauen Zellen in Schwung.

Punkt 2. Frische
Alles was ich kaufe hat in der Regel ein kurzes MHD (Mindeshaltbarkeitsdatum) ,außer die Konserven. Aber Milch, Joghurt&Co sind nicht ultrahocherhitzt und besonders lange haltbar, sondern ganz frisch.

Punkt 3. keine langen Inhaltlisten
Da alles so schön frisch ist, weil ich keine Süßigkeiten oder Kuchen in der Packung kaufe, sind die Sachen die ich selbst mache, (Kuchen, Törtchen, Muffins) frei von langen Inhaltslisten, weil sie eben frisch zubereitet werden und auch nur ein paar Tage halten und ich weiß ganz genau was drin ist.


Jetzt kommen wir aber zur Hauptattraktion am heutigen Tag

 Mein selbstgemachtes Himbeereis
ohne Eismaschine und mit nur 4 Zutaten.

eis aufm teller

Man braucht dazu ganz schlicht und ergreifend

  • 200g Sahne
  • 2 EL Honig
  • 150g Himbeeren
  • Messerspitze Bourbonvanille

IMG_6081

IMG_6067

Einfach alles in einen Mixer packen und gut durchmixen, solange bis eine homogene Masse daraus geworden ist; was aufgrund der Sahne nicht allzulange dauern dürfte. Die Sahne darf nicht steif geschlagen werden , sondern nur leicht cremig. Wer das Eis gerne etwas süßer mag, sollte die Himbeeren vorher Zuckern. Ich mochte es diesmal lieber etwas saurer, deshalb habe ich mir das gespart.

Die Masse in ein Gefäß geben und über Nacht ins Gefrierfach stellen. Etwa 15 min vor dem Anrichten aus dem Gefrierfach nehmen und leicht antauen lassen. Fertig ist euer Eis.

IMG_6141

Wo bekomme ich die leckeren Plastikfreien Zutaten?

  • Sahne gibt es in der Glasflasche von Berchtesgardener Land z.B bei Hit oder von Demeter bei Edeka, oder im Biosupermarkt.
  • Den Bio Blütenhonig habe ich ebenfalls von Edeka. Das coole ist, dass man ein praktisches Gefäß hat, wenn der Honig leer ist.
  • Bourbonvanille habe ich auch im Glas (recht teuer, aber ergiebig) ebenfalls aus dem Biosupermarkt.
  • Tiefkühlhimbeeren habe ich auch schon einmal in dem Beitrag „Ein Blick in meinen Kühlschrank“ gezeigt. Die gibt es eigentlich in jedem Supermarkt. Zwar sind sie in Kartons, die von innen leicht beschichtet sind, aber zumindest ohne zusätzliche Plastikverpackung.

5 Kommentare

  1. Das Rezept kenne ich auch und finde es sehr gut.

    Eine kleine Anmerkung zu „Himbeeren im Karton“ – der Karton ist innen mit Plastik beschichtet, sonst würden sie ganz schnell austrocknen und unbrauchbar werden. Also eine Variante mit wenig Plastik aber doch Plastik!

    Ich friere im Sommer selbst Himbeeren ein, die wir im eigenen Garten ernten. Alternativ gibt es auch ein sogenanntes „Himbeerland“ wo man selbst pflücken kann.

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    • Wenn ich die Möglichkeit habe, dann werde ich das im Sommer auch wieder mit frischen Früchten machen. Aber die sind oft auch in Plastik verpackt, dieses blöde Plastik ist einfach überall. Aber solange ist diese Variante die beste, um nicht komplett darauf verzichten zu müssen. Die Deckel von den Joghurts im Glas sind leider auch leicht beschichtet.

      Gefällt mir

      • Der Tipp mit dem selber pflücken ist übrigens echt gut. Vielleicht gibt es hier in der Nähe so etwas im Sommer auch. Weil das Himbeerland von dem du erzählt hast, ist leider etwas zu weit entfernt.

        Gefällt mir

  2. Eine tolle Idee! Ich habe noch Himbeeren eingefroren, da wir diesen Sommer tatsächlich bis zum 20. 12. !!!! Noch Himbeeren geerntet haben. Jetzt weiß ich endlich, was ich damit leckeres mache! Wird morgen gleich ausprobiert, nachdem mein Süßes-Plastikfreier monat so langsam all unsere Reserve aufgebraucht hat und ich gerade dringend Nervennahrung brauch 😉
    Viele Grüße von der Zwergenmama

    Gefällt mir

    • Und es geht wirklich super schnell und einfach. Die Portion mit 200g ist übrigens für zwei Personen gedacht.
      Ich brauch dringend neue Sahne, dann wollte ich das Rezept mal mit anderen Zutaten auspropieren.
      Schönes Wochenende wünsch ich dir liebe Zwergenmama 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s